Über JeanLuc7

Frank Brennecke gründete seine erste Firma bereits während seines Elektrotechnik-Studiums an der Universität Karlsruhe. In dieser Zeit sammelte er auch erste Erfahrungen in der Schulung und Fortbildung von Studentengruppen. Nach seinem Studium arbeitete er ab 1992 zunächst bei der CAS Software AG und war dort zunächst für die Entwicklung von Produktsoftware und die Abwicklung mehrerer Großprojekte verantwortlich. Später entwickelte er dort in leitender Stellung das Personal-entwicklungssystem. In dieser Zeit war er nebenamtlich tätig als Dozent an der Berufsakademie Karlsruhe.
Ab 2000 übernahm er die Geschäftsführung der neu gegründeten MAP&GUIDE GmbH, die aus einer Zusammenführung von Abteilungen der CAS Software AG und der PTV AG entstand. Seine betreuten Bereiche waren dort die Softwareentwicklung, das Produktmanagement und die Personalenmtwicklung. Das Unternehmen wuchs während seiner Geschäftsführung von 25 auf 130 Mitarbeitern und war sehr erfolgreich im Markt der professionellen Routenplanungswerkzeuge und der Consumer-Navigationssysteme tätig. Nach der Integration der MAP&GUIDE GmbH in die Mutterfirma PTV AG war er dort als freier Consultant tätig und betreut Projekte im europäischen Ausland.

Seit 2008 ist er Geschäftsführer der Produkttochter beim Ortungsspezialisten OECON GmbH und betreut dort Consulting-, Industrie- und Forschungsprojekte. Er ist außerdem zertifizierter MBTI® Trainer und betreibt ein Büro für Personalmanagement und Unternehmensführung.

Frank Brennecke ist seit Jahren überzeugter Mac-User und bekennender Star-Trek-Fan. Neben einer Vorliebe für Himbeer-Pfirsich-Marmelade sind Politik und Geschichte seine wichtigsten Präferenzen. Unter dem Namen JeanLuc7 ist er seit Jahren in vielen technischen und politischen Foren unterwegs.

53 Cent sind Frank Brenneckes „2 Cent und ein bisschen mehr“ zum Tagesgeschehen. Die Briefe werden, teilweise in erweitertem Umfang, auch den jeweils angesprochenen zugesandt.

2 Kommentare zu Über JeanLuc7

  1. Beat Schaffner sagt:

    Guten Abend!
    Ich habe von Ihnen im Baukasten Forum gelesen. Es geht um den Generator vom EE2007 Experimentierkasten den Sie vor vielen Jahren selbst gebastelt hatten.
    Offenbar bin ich in den Besitz dieses Kastens gekommen.
    Wäre schön wenn wir auf diesem Wege in Kontakt kommen könnten, ich hätte ein
    paar Fragen dazu.
    Besten Dank und Grüsse

  2. Eberhard Becker sagt:

    Hallo Frank,
    ich habe Deine Kontaktdaten über das Baukastenforum erhalten.
    Mir geht es denke ich wie vielen anderen vor mir auch.
    Wenn sich das Berufsleben dem Ende zuneigt, rücken Jugenderlebnisse in den Vordergrund. Daher möchte ich die Kosmos / Philips Elektronik aus meiner Jugend wieder beleben. Mit grossen Interesse habe ich auch Deine Nachbauten angeschauen – toll !!!- und suche jetzt Kontakt. Auch ich habe mit Nachbauten angefangen. Wäre es möglich das wir Kontakt aufnehmen könnten?
    Ich beabsichtige mich auch im Forum anzumelden, schäme mich aber über den Zustand meiner Kosmos XG Kästen (Beschriftungen gelb und angelöst). Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*